Navigation

ENIA - Im Leben ankommen!


ENIA - Empowerment - Neuanfang - Integration - Ankommen

Das ENIA-Projekt soll die Lebenssituation und die soziale Eingliederung von Wohnungslosen oder von Wohnungslosigkeit bedrohten Einzelpersonen, Paare und Familien sowie Kinder unter 18 Jahren durch Beratung, Begleitung, Vermittlung verbessern.

Die Beratung von ENIA ist vertraulich & kostenfrei, zeitnah & kompetent, flexibel & unbürokratisch!

Konkrete Angebote

  • Hilfestellung zur Vermeidung des Wohnungsverlustes
  • Unterstützung bei der Wohnungssuche / Suche nach einer Unterkunft
  • Begleitung und Hilfestellung bei der Kontaktaufnahme zu Ämtern und Behörden
  • Begleitung und Hilfestellung bei der Kontaktaufnahme zu Vermieter:innen
  • Vermittlung an weiterführende Dienste und Beratungsstellen
  • Aufsuchende Sozialarbeit

Zusätzlich werden Mitarbeiter:innen öffentlicher Verwaltungen, Einrichtungen des regulären Hilfesystems und Träger der sozialen Arbeit vor Ort für die Lebenslagen und Bedürfnisse der Zielgruppen sowie die Themen Antiziganismus und Antidiskriminierung sensibilisiert und geschult.

Kooperationspartner:innen
INTERN
Beratungsstelle WOHNWEGE, Nienburger WOHNRAUMHILFE gGmbH, HERBERGE
EXTERN Psychosoziale Beratungsstellen, Schuldnerberatungsstellen, Jobcenter Nienburg, Agentur für Arbeit u.a.

KONTAKT: ENIA c/o WOHNWEGE, Neue Str. 25, 31582 Nienburg
Fon: 05021-9083-530 | 0800-6000 404 (kostenfrei) | info@wohnwege-nienburg.de


Der Verein Herberge zur Heimat Nienburg e.V. führt das Projekt ENIA als Vorhabenträger mit seiner Beratungsstelle WOHNWEGE zusammen mit den Teilvorhabenpartner:innen Stiftung Bethel/Diakonie Freistatt und der Samtgemeinde Weser-Aue durch. Während die Stiftung Bethel/Diakonie Freistatt dieselben Zielgruppen wie der Verein Herberge zur Heimat berät, liegt der Arbeitsschwerpunkt der Samtgemeinde Weser-Aue bei der Beratung und Begleitung von neu zugewanderten EU-Bürger:innen und deren Kindern unter 18 Jahren sowie Angehörigen von Minderheiten.

Das Projekt „ENIA“ wird im Rahmen des Programms „ESF Plus - Eingliederung hilft gegen Ausgrenzung der am stärksten benachteiligten Personen“ durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales und die Europäische Union über den Europäischen Sozialfonds Plus (ESF Plus) gefördert. Die Projektlaufzeit dauert bis September 2026.

13.02.2023

Marja-Liisa Völlers MdB und Katja Keul MdB überreichen die Förderzusage!

Petra Jäkel und Bettina Mürche (sitzend), Klaas Warnecke (stellvertretender Bürgermeister), Wilfried Imgarten (Bürgermeister Samtgemeinde Weser-Aue) freuen sich über die Unterstützung von Katja Keul (Bundestagsabgeordnete Bündnis 90/Die Grünen) und Marja-Liisa Völlers (Bundestagsabgeordnete SPD) von links.

Stacks Image 13

Mail info@wohnwege-nienburg.de
Web www.wohnwege-nienburg.de

Öffnungszeiten:
Montag-Freitag 9:00 - 12:00 Uhr
Montag 14:00 - 16:00 Uhr
Donnerstag 14:00 - 16:00 Uhr

Stacks Image 18
Stacks Image 23
S

Beratungsstelle WOHNWEGE
Neue Straße 25
31582 Nienburg

Fon 0800 6000 403 (kostenfrei)
Fax 05021 9083 570

Wohnungsnotfallhilfe
05021 9083 555

Erwerbslosenberatung
05021 9083 555

Ambulante Hilfe
05021 9083 580

Nachgehende Hilfe
05021 9083 580

Mail info@wohnwege-nienburg.de
Web www.wohnwege-nienburg.de

vCard & QR-Code >>
(und Öffnungszeiten)

S
Kontakt

Unterstützen Sie uns!
Gern sagen wir Ihnen,
womit Sie uns aktuell helfen können!

FUNDUS freut sich über Sachspenden

die HERBERGE wünscht sich mehr Toleranz

WOHNWEGE braucht Supermarkt-Gutscheine als Nothilfe

die WOHNRAUMHILFE sucht freie Wohnungen

die TAFEL wünscht sich neue Lieferanten

Über Geldspenden freuen wir uns in allen Arbeitsbereichen, um sie in unsere Arbeit zu investieren!

Mehr erfahren Sie hier >>

S
Spenden

Besuchen Sie unsere Websites:

© Beratungsstelle WOHNWEGE
Impressum | Datenschutz
Umsetzung: rumecon.de - Medienagentur

Anmeldung

Bitte Gerät drehen!

Diese Website betrachtet man
am besten im Portrait-Modus!
(oder irgendwo hintippen, um diese Seite
dennoch im Landscape-Modus zu betrachten)